Die Legende wie Hui Ke das
Knochenmark von Bodhidharma empfing


Dieser Artikel ist eine Übersetzung von
„Legend of Hui Ke receiving Bodhidharma's bone marrow“
von Großmeister Wong Kiew Kit


Qi Gong Gruppe

Bodhidharma meditierend im Vordergund
und Hui Ke stehend


Bodhidharmas Test

Bevor er nachhause zurückkehrte, was als Nirvana interpretiert werden kann, fragte Bodhidharma seine Schüler nach ihrem Verständnis seiner Lehre.

Einer der Schüler sagte, dass Bodhidharmas Lehre nicht durch Worte begrenzt war. Bodhidharma antwortete, dass dieser Schüler seine Haut erhalten habe.

Ein anderer Schüler sagte, dass seine Lehre wie ein majestätischer Einblick in die Welt des Akshobhya Buddha ist. Bodhidharma antwortete, dass der Schüler sein Fleisch erhalten habe.

Ein dritter Schüler meinte, dass die vier Elemente (Metall,  Wasser, Erde, Luft) alle leer sind und die 5 Sinnesorgane eigentlich nicht existieren. Bodhidharma sagte, dass dieser Schüler seine Knochen erhalten habe.

Hui Ke, der älteste Schüler, verbeugte sich und sagte nichts. Bodhidharma sagte, dass Hui Ke sein Knochenmark erhalten habe. Darauf übergab er seine Robe und sein Schale an Hui Ke und ernannte ihn zu seinem Nachfolger, was diesen zum zweiten Patriarchen des Zen machte.


Erläuterung

Als Bodhidharma sagte, dass Hui Ke sein Knochenmark erhalten habe, meinte er, dass Hui Ke seine tiefste Lehre empfangen hatte. Es lag nicht daran, dass Bodhidharma seine Schüler auf verschiedenen Stufen unterrichtete. Er lehrte alle auf die gleiche Weise, aber aufgrund ihres Entwicklungsstandes empfingen die Schüler die gleiche Lehre auf verschiedenen Ebenen.

Dies ist das Markenzeichen großartiger Lehrer und wir in Shaolin Wahnam kennen diese Erfahrung. In unseren Qi Gong-, Shaolin Kung Fu- oder Tai Chi Chuan-Seminaren, welche aus frischen Anfängern bis hin zu Meistern bestehen, wird allen das gleiche Material gelehrt. Alle Schüler profitieren sehr viel durch die Anwesenheit des Meisters, aber jene die selbst Meister sind profitieren am meisten.

Lasst uns die Antworten der Schüler begutachten und warum Bodhidharma sie so eingestuft hat.

Zu sagen, dass Bodhidharmas Lehre nicht durch Worte begrenzt war, zeigte nur ein intellektuelles Verständnis, jedoch keine direkte Erfahrung. Er hatte den Pfad eben erst betreten. Eine moderne Analogie wäre ein Iron Wire-Praktizierender, der sagt, dass Iron Wire eine kraftvolle innere Kunst ist, aber selbst noch keine innere Kraft damit entwickelt hat. (Anmerkung: Iron Wire ist eine besonders starke Qi Gong-Methode um im Kung Fu-Training innere Kraft zu entwickeln.)

Zu sagen, dass Bodhidharmas Lehre wie ein majestätischer Einblick in die Welt des Akshobhya Buddha ist, zeigte die Hinayana-Sichtweise, welche Mahayana-Buddhisten nur als grundlegende Lehre betrachteten. Hinayana-Buddhisten wussten, dass das Selbst eine Illusion ist, aber dachten, dass Dharmas (oder subatomare Partikel) real waren. Sie hatten also einen Einblick in Akshobhya Buddhas Wirklichkeit. Dies entspricht einem Iron Wire-Praktizierenden, der viel innere Kraft hat und diese gut im Kampf anwendet, jedoch nicht verwendet um sein alltägliches Leben damit zu bereichern.

Zu sagen, dass die vier Elemente (oder Dharmas welche die scheinbare Welt bilden) leer sind und die fünf Sinne ohne Existenz seien, zeigten ein tieferes Mahayana-Verständnis, dass sowohl das Selbst und auch Erscheinungen Illusionen sind. Und doch war es nicht das tiefste Verständnis, da der Schüler noch verbalisierte, was wiederum den Prozess aufeinanderfolgender Gedanken in Gang setzt und in der Welt der Phänomene verbleibt. Eine Analogie wäre ein Iron Wire-Praktizierender, der zwar sowohl seine Kampfkraft als auch sein alltägliches Leben durch innere Kraft verbessert, aber von seinem Iron Wire-Training abhängig ist.

Aber damit nichts zu sagen, zeigte Hui Ke sein Verständnis von Bodhidharmas tiefster Lehre, wo sogar Verbalisierung eliminiert war, was darauf hinweist, dass die kosmische Wirklichkeit „leer“ ist. Das ist analog zu einem Kampfkünstler zu sehen, der durch das Iron Wire-Training gewaltige innere Kraft aufgebaut hat, diese im Kampf als auch im Alltag anwendet, aber nicht von irgendeiner Form von Entwicklung oder Anwendung innerer Kraft abhängig ist.


Qi Gong Gruppe

der 2. Zen-Patriarch Hui Ke


Fazit

Wir beziehen uns gerne auf diese schöne Legende, wenn wir von einer der höchsten Qi Gong-Künste Bodhidharmas, der Knochenmarksreinigung sprechen. Auch im Qi Gong gilt das Knochenmark als die höchste Stufe des Energieflusses und repräsentiert das Nervensystem.

Eine weitere Parallele manifestiert sich in unserem Unterricht. Selbst wenn man das gleiche Seminar immer wieder besucht, lernt man jedes Mal etwas Neues dazu und kann sich auf andere Details fokussieren. Das liegt nicht daran, dass der Meister jedes Mal anders unterrichtet, sondern daran, dass man immer das empfängt wofür man bereit ist.


Autor: Großmeister Wong Kiew Kit
Übersetzung von: Sifu Leonard Lackinger

 




Ähnliche Themen:

Die Knochenmarksreinigung, Bone Marrow Cleansing
Merkmale eines guten Meisters ("Qualities of a good master")
Die Schlüssel zum Erfolg - Wie man ein guter Schüler ist
Das Vermächtnis von Shaolin Wahnam ("The Legacy of Shaolin Wahnam")
Die 3 Entwicklungsstufen und 5 Kategorien des Qi Gong


Links:

Legend of Hui Ke receiving Bodhidharma's bone marrow, Großmeister Wong Kiew Kit


Artikelübersicht:

zurück zur Artikelübersicht