Arten von Kung Fu-Sets


Das Üben von Sets (oder auch Formen bzw. Abfolgen; siehe das ABC der Kampfkünste) nimmt einen großen Teil des Trainings im Shaolin Kung Fu und Tai Chi Chuan ein. Verschiedenste Meister schufen aus der Vielfalt an Techniken unzählige Sets mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Über die Jahrhunderte entstanden viele Variationen und Weiterentwicklungen.

Viele Schulen beschränken sich leider nur auf die schöne Ausübung von Sets ohne deren Kampfanwendungen zu hinterfragen und damit innere Kraft zu entwickeln. In Shaolin Wahnam achten wir auf alle diese Aspekte.


Triple Stretch Kung Fu Set
ein Auszug aus dem Triple Stretch Set,
auch Great Majestic Set genannt

Immortal Points the Way, Tame Tiger with String of Beads, Chop the Hua Mountain, Rising Dragon Galopping Tiger, Fierce Tiger Crouches on Ground, Black Tiger Steals Heart



Gute Gründe dafür einzelne Techniken zu einem Set zusammenzuhängen sind:

  • Sets statten den Praktizierenden mit dem seiner Entwicklungsstufe oder seinen Stärken entsprechenden, nötigen Repertoire aus. Häufig genügen die Techniken eines einzigen Sets um jede Art von Angriffen abwehren zu können.
  • Es ist einfacher sich ein Abfolge mehrerer Bewegungen zu merken als viele separate Einzeltechniken.
  • Sets sind ideal um den flüssigen Übergang von einer Technik zur anderen sowie die Atemkontrolle zu trainieren.
  • Viele Sets bestehen aus kombinierten Abfolgen, die ideal für den Kampf geeignet sind.
  • Manche Sets beinhalten gleich das passende Training der inneren Kraft.
  • Es macht einfach Spaß Sets zu praktizieren!


Länge

Sets gibt es in verschiedensten Längen. Im Shaolin Kung Fu wird die Länge in Anlehnung an die 18 Lohan immer in 18er-Schritten angegeben. Häufig bestehen Sets daher aus 18, 36, 72 oder gar 108 Techniken. Einige sind sogar noch länger, werden aber ebenfalls mit 108 beziffert. Auch wenn man annehmen könnte, dass eine höhere Anzahl an Techniken automatisch besser ist, sehen wir in Wahnam einige der kürzeren Sets als höherwertig an, da sie oft auf die Essenz kristallisiert sind.

Einige Stile bestehen nur aus einem einzigen Basisset mit zumeist 108 Patterns (Techniken). Um Anfängern das Lernen zu erleichtern, werden sie aber oft auf einzelne Abschnitte aufgeteilt. Dies ist zum Beispiel gut am Yang Stil Tai Chi Chuan zu sehen.

Der sehr populäre Stil „Hoong Ka Kung Fu“ (oft als Hung Gar geschrieben) besteht zum Beispiel hauptsächlich aus den 3 legendären Sets „Taming the Tiger“, „Tiger-Crane“ (108) und „Iron Wire“.


Tiger-Kranich Kung Fu Form

Tiger-Kranich Set

Hungry Tiger Snatches Goat, Single Legged Flying Crane


Benennung

Sets werden häufig nach den darin vorherrschenden Tierstilen oder Techniken benannt. Bekannt dafür sind zum Beispiel „Tiger-Crane“, „Dragon Strength Chi Circulation Set“, „Fierce Tiger Speeds Through Valley“ und „Triple Stretch“.

Ein anderer bekannter Name des „Triple Stretch Set“ ist „Great Majestic Set“ (Tai Hoong Kuen), das es in der „Great Majestic Hall“ im Shaolin-Tempel unterrichtet wurde.

Andere sind legendären Charakteren gewidmet, wie den „18 Lohan“ (Lohanquan) oder den „Drunken Eight Immortals“.

Viele haben poetische Namen wie „Flowing Water Floating Clouds“, „Plum Flower Sabre“ oder „Travelling Dragon Sword“.


Arten von Kung Fu Sets

Pattern Set (Techniken Set)
Ein Pattern Set ist eine lose Aneinanderreihung einzelner Techniken. Prominente Beispiele hierfür sind das „Tiger-Crane Set“ (36), unser „5 Animal Set“ und das „Cloud Hands Set“.

Application Set oder Combat Sequence Set (Anwendungs-Set oder Kampfsequenz-Set)
Ab Level 3 trainieren wir im Kwoon einzelne Kampfsequenzen mit unseren Partnern. Um diese Sequenzen auch alleine zuhause üben zu können, verbinden wir praktischerweise jeweils 3 oder 4 Sequenzen miteinander. Typisch hierfür sind „Happy Bird Hops Up Branch“ im Shaolin Kung Fu und „Green Dragon Shoots Pearl“ im Tai Chi Chuan.

Combination Set (Kombinations-Set)
Als Combination Set bezeichnen wir Partnerformen, also eine längere Abfolge mehrerer Kampfsequenzen, die mit Partner ausgeübt wird. Diese entstehen bei uns vor allem wenn wir aus einem Mother Set (auch Seed Set) kürzere Kampfsequenzen bauen und diese wiederum in einem Child Set zusammenfügen. So bedient sich das „5 Animal Combination Set“ der Techniken des „5 Animal Sets“, wird aber in anderer Abfolge zu zweit mit Partner ausgeführt.

Vollständige, klassische Sets
Legendäre Formen wie das „Flower Set“, „Triple Stretch“ und „Taming the Tiger“ integrieren auch gleich das Force Training (Training der inneren Kraft) direkt in das Set. Tai Chi Chuan-Schüler in Shaolin Wahnam wissen, dass auch unsere Tai Chi Chuan Sets das Force Training ganz „offen versteckt“ integriert haben. Wer andere Sets praktiziert, muss für den Aufbau innerer Kraft oft zusätzlich auf andere Methoden wie die 18 Lohan Künste oder Zhan Zhuang zurückgreifen.


Dragon Strength Set

Force Training im Dragon Strength Set

Fazit

Diese Klassifizierung hat sich in Shaolin Wahnam durchgesetzt, wobei sie nicht strikt zu sehen ist, sondern oft auch Überlappungen auftreten oder die Einteilung eine Frage der Betrachtung ist.

So kann man unser Basis-Set im Shaolin Kung Fu „Lohan Asks the Way“ als Pattern Set sehen, weil es aus einzelnen Techniken besteht. Wenn wir das Set jedoch flüssig ausführen, könnte man jede der 4 Sektionen auch als Sequenz bezeichnen. Da die Anordnung der Techniken aber nicht unmittelbar für den Kampf geeignet ist, bezeichnen wir es allerdings nicht als Kampfsequenz-Set.

Viele der Zusammenstellungen wurden durch die Eigenschaften und Spezialitäten der Meister geprägt, die sie kreiert haben. Dank der großen Vielfalt findet sich daher für jeden Schüler etwas passendes, unabhängig von Geschlecht, Körperbau, Kraft und Geschicklichkeit. Kräftig gebaute Männer bevorzugen eher Lohan Kung Fu, Choy Li Fatt oder Triple Stretch. Viele Frauen und schlanke Männer hingegen tendieren eher zu Tai Chi Chuan, dem Flower Set oder dem daraus entstandenen Wing Choon, da diese ideal sind um stärkere Gegner zu überkommen. Kleine und quirlige SchülerInnen können auch das Affen-Set wählen, das für behebige Menschen oft eher ungeeignet ist.

Während viele Schulen und Meister in der Vergangenheit wie heute mit einer kleinen Auswahl an Formen auskommen müssen, sehen wir uns als Behüter einer langen und umfassenden Tradition. So haben Schüler bei uns die Möglichkeit sich auf verschiedene Stile und einen riesigen Schatz an Sets zu spezialisieren.

Shaolin Wahnam verfügt über ein unvergleichliches Repertoire an klassischen Formen und von Großmeister Wong entwickelten Sets für jede Fortschrittsstufe. So haben wir die einzigartige Möglichkeit von der Kombination aus „Breite und Tiefe“ zu profitieren.


Autor: Sifu Leonard Lackinger

einzelne Textpassagen stammen im englischen
Originaltext von Großmeister Wong Kiew Kit

 




Ähnliche Themen:

Das ABC der Kampfkünste - 1 - Begriffsdefinitionen
Das ABC der Kampfkünste - 2 - Schriftarten
Die 4 Dimensionen des Kampfkunst-Trainings
Videos
Von der Kampfkunst zu Kampfsport und Turnen


Links:

A Treasure House of Kung Fu Sets (externer Link)
History and Philosohpy of Shaolin Wahnam Kung Fu Sets
Interesting Background of Shaolin Wahnam Kung Fu Sets (externer Link)


Artikelübersicht:

zurück zur Artikelübersicht