Die 8 Shaolin Augenübungen


Die 8 Shaolin Augenübungen sind einfache Qi Gong-Übungen zur Verbesserung der Sehkraft und Überwindung von Augenleiden. Sie ersetzen nicht die übliche Qi Gong-Praxis, können diese aber gut ergänzen. Die Augenübungen sind sogar so gut, dass sie selbst wenn sie nur als sanfte physische Übung ausgeführt werden gute Erfolge bringen. Verbesserungen sind üblicherweise nach ein paar Monaten täglicher Praxis festzustellen.

Generell kann jede Qi Gong-Übung, sofern sie ordnungsgemäß als Qi Gong praktiziert wird, die Sehkraft verbessern und viel Schüler in Shaolin Wahnam konnten ihre Brillen auch ohne speziell die 8 Shaolin Augenübungen auszuführen nach einiger Zeit wegwerfen.

Die nachfolgende, wunderbare Sammlung an Augenübungen ist aber insbesondere bei stärkeren Beeinträchtigungen sehr empfehlenswert. Da wir stets großzügig sind, hoffen wir, dass diese Übungen auch jenen helfen können, die kein Qi Gong praktizieren.


8 Shaolin Augenübungen



Hier die Anleitung zu den 8 Shaolin Augenübungen:

Die Übungen werden am besten draußen, früh am Morgen praktiziert.

1. Blätter zählen
Stehe in einer angenehmen Distanz vor einem Baum oder einer Pflanze und zähle seine grünen Blätter mit den Augen. Beginne mit 50 Blättern und steigere kontinuierlich alle paar Tage bis auf 300.

2. Sterne rollen
Rolle mit geöffneten Augen beide Augäpfel in großen Kreisen (so groß wie möglich). 10 Mal in eine Richtung, dann 10 Mal in die andere.

3. Wütende Augen
Öffne beide Augen so groß wie möglich und schließe sie danach so eng wie möglich für jeweils 1-2 Sekunden. Etwa 10 Mal wiederholen.

4. Nah und fern
Starre für ein paar Sekunden auf ein weit entferntes Objekt, wie eine Wolke oder einen Baum weit entfernt auf einem Berg. Dann starre für ein paar Sekunden auf ein naheliegendes Objekt, wie deine Nasenspitze oder ein paar Sandkörner, auf deinen Füßen. Etwa 10 Mal wiederholen.

5. Auf Eins fokussieren
Starre sanft auf einen Punkt, der etwa 1,5 bis 3 Meter von dir entfernt ist, so lange du kannst ohne zu blinzeln, was ein paar Sekunden bis ein paar Minuten sein kann. Anfangs werden deine Augen müde werden oder schmerzen und Tränen können runterrollen. Dies ist Teil des Trainings oder Wiederherstellungsprozesses. Zu Beginn, wenn die Zeit des Starrens noch kurz ist, kannst du die Übung mehrmals wiederholen, aber wenn deine Sehkraft sich stetig verbessert hat, kannst du bequem und ununterbrochen auf den Punkt starren.

6. Den Geist nähren
Schließe deine Augen sanft und lass dein Chi (Energie) deine Augen und deinen Geist nähren. Anfangs können deine Augen jucken. Das ist ein guter Indikator, dass das Chi an deinem Augenproblem arbeitet. Während du fortschreitest, wirst du deine Augen entspannt und deinen Geist erfrischt empfinden. (Anmerkung: „Den Geist nähren“ mag ähnlich wie die „Standmeditation“ erscheinen, es ist aber unterschiedlich. Aber Schüler brauchen sich nicht über die Unterschiede zu sorgen.)


Shaolin Augenübung, Gesicht waschen

„Das Gesicht waschen“


Die 7. und 8. Übung sind Schülern von Shaolin Wahnam bestens bekannt, da sie ja unsere Abschlussübungen bei der täglichen Praxis von Qi Gong, Shaolin Kung Fu und Tai Chi Chuan sind. Dadurch tun wir unseren Augen jeden Tag etwas Gutes.

7. Punktmassage
Reibe die Hände vor dem Brustkorb warm und wärme dann deine Augen. Klopfe sanft auf die Lider und öffne langsam die Augen unter den Händen. „Wasche“ das Gesicht mit beiden Handflächen und streiche dann über Kopf und Nacken. Anschließend massiere mit dem Zeige- oder Mittelfinger die Energiepunkte um die Augen und neben den Nasenflügeln, an den Schläfen (mit den Daumenballen) und hinter den Ohrläppchen. Wenn du nicht weißt wo die Energiepunkte sind, massiere einfach das Gesicht rund um Augen, Nase und Ohren.


Shaolin Augenübung, Punktmassage

Die Punktmassage


8. Himmlische Trommel

Schließe die Ohren dicht mit den Handflächen ab und schlage mit den Fingern 24x auf den Hinterkopf. In deinem Kopf solltest du tiefe Trommeltöne hören.

Übe einmal jeden Morgen. Zuerst beginnst du mit der 1. Technik und schließt mit der 7. und 8. ab. Nach etwa einer Woche Praxis fügst du die 2. Technik hinzu, später die 3. und so weiter. Danach übe alle der 8 Augenübungen in der angeführten Reihenfolge in einer Session.


Weitere Hinweise

Manchmal werden die Augen eventuell leicht schmerzen. Das ist was wir „gute Schmerzen“ nennen und normal. Daher sollte man das Training fortsetzen, um seine normale oder gar bessere Sehkraft zurückzuerlangen.

Tränen, die während dem Üben entstehen, dienen dazu die Blockade in den Augen auszuschwemmen.

Richtige Praxis wird glänzende Augen hervorbringen und du wirst dich erfrischt fühlen. Geschwollene und gerötete Augen sind andererseits ein Zeichen fehlerhafter Praxis.

Es ist besser die Shaolin Augenübungen ohne Brille oder Kontaktlinsen zu praktizieren. Anfangs, falls es ohne Sehbehelf noch schwerfällt, kannst du bei der ersten Übung große Blätter zählen oder nahe dran stehen. Verringere laufend die Größe der Blätter und erhöhe die Distanz.

Auch am Rest des Tages trage deine Sehbehelfe so wenig wie möglich, um die Augen nicht träge werden zu lassen. Verwende Sie aber bitte unbedingt vorerst weiter beim Autofahren und anderen Situationen mit Gefahrenpotenzial! Langsam und stetig kannst du die Dauer ohne Brille verlängern bis du sie eines Tages wegwerfen kannst. Zwischendurch lasse deine Brillenstärke verringern, sobald du eine merkbare Verbesserung erwirkt hast und freue dich über die Bestätigung deiner beständigen Praxis.

Wie alle Qi Gong-Übungen sind diese Shaolin Augenübungen nicht nur für Menschen mit Augenproblemen hilfreich. Auch jene mit gesunden Augen können sehr davon profitieren. Nicht nur dass ihre Sehkraft (auch in hohem Alter) gut bleiben wird, sondern auch ihr Geist bleibt frisch. Die Aussage, dass die Augen der Spiegel der Seele sind, ist nicht nur poetisch, sondern auch eine Tatsache.


Die Augenübungen wirken Wunder!

Normalerweise sehe ich verschwommen und keine klaren Umrisse.

Heute beim Training ist mir aufgefallen, dass anfange schon die Mimik der vorbeigehenden Leute klarer zu erkennen.

Ich war als Kind der Meinung, dass meine Fehlsichtigkeit nur vorübergehend ist, doch es wurde kontinuierlich schlechter und der Augenarzt hat mir gesagt, dass ich damit leben muss.

Jetzt ist alles möglich!

- Mathias


Autor: Sifu Leonard Lackinger

einige Textpassagen,
insbesondere die Übungsanleitung,
stammen im englischen Originaltext
von Großmeister Wong Kiew Kit

 




Ähnliche Themen:

Ziele und Motivation für die tägliche Praxis
Tipps für die optimale Qi Gong- und Kampfkunst-Praxis


Links:

 


Artikelübersicht:

zurück zur Artikelübersicht