Wenn du denkst ein großartiger Kämpfer zu sein, …


Die Geschichte von Fong Sai Yoke

Es gibt keinen Zweifel, dass Fong Sai Yoke ein großartiger Kämpfer war, obwohl er jung verstorben ist. Er hatte vier großartige Lehrer, die besten ihrer Zeit.

Seine erste Lehrerin war seine Mutter, Miu Chooi Fa. Als er ein Baby war, tränke ihn seine Mutter in einer Tinktur medizinischer Kräuter und klopfte ihn mit einem Stock ab, um eine Kunst zu trainieren, die als „Toong Pei Tik Kut“ bzw. „Bronzefarbene Haut, eiserne Knochen“ bekannt ist.

Seine Mutter hielt in an Kopf und Schritt als sie ihn in der Tinktur badete. Dies wurden seine Schwachstellen, was sich später als fatal erwies.

Sein zweiter Lehrer war Miu Hean, einer der fünf Shaolin-Ältesten, die auch aus Ng Mui, Pak Mei, Chee Seen und Foong Tou Tuck bestanden.

Fong Sai Yoke wurde über Nacht berühmt, als er Loi Tai Pang tötete, der „Loi Lou Fu“ oder „Tiger Loi“ genannt wurde. Fong Sai Yoke war damals gerademal 15 Jahre alt.

Loi Lou Fu hatte ein Loi-Toi (Lei-Tai auf Mandarin) errichtet, was als Bühne für öffentliche Herausforderungen diente, und hängte ein poetisches Couplet auf, um die Kampfkünstler von Südchina zu demütigen:

Koon ta Kwang Tung yeit shang
Kheuk theik Soo Hong leong chow

Eine Faust schlägt die gesamte Provinz von Kwangtung
Ein Kick besiegt die beiden Bezirke Soo Chow und Hong Chow

Viele ansässige Kung Fu-Meister wurden durch Loi Lou Fu gelähmt oder getötet. Fong Sai Yokes Vater, Fong Tuck, der ein reicher Händler war, wusste, dass sein Sohn die Herausforderung annehmen würde. Darum sperrte er seinen Sohn in einem Zimmer ein. Aber Fong Sai Yoke brach aus und traf Loi Lou Fu

Zu diesem Zeitpunkt hatte Loi Lou Fu die Plattform zu einer Pflaumenblütenformation geändert, die aus in den Boden getriebenen Pfählen bestand und ein Muster vieler Pflaumenblüten formten. Dies machte den Kampf schwieriger und gefährlicher. Nichtsdestotrotz töte Fong Sai Yoke Loi Lou Fu mit einem einzigen Schlag, „Black Tiger Steals Heart“, und verwandelte Loi Lou Fus überhebliches poetische Couplet in einen Scherz.

Loi Lou Fus Gattin, Li Siu Wan, war rasend vor Wut und wollte ihren Mann rächen. Also forderte sie Fong Sai Yoke zu einem weiteren öffentlichen Duell heraus. Fong Sai Yokes Mutter, Miu Chooi Fa, wusste, dass ihr Sohn Li Siu Wan nicht ebenbürtig war. Sie verbat ihrem Sohn die Herausforderung anzunehmen.

Aber Fong Sai Yoke bestand darauf sich dieser zu stellen. Seine Mutter willigte ein, aber nur unter einer Bedingung. Sie kannte die Spezialität von Li Siu Wan, „Chuin Sam Thui“ oder „Durch-das-Herz-Tritt“. Sie bestand darauf, dass Fong Sai Yoke unter der Kleidung einen Schutzschild auf der Brust tragen müsse.

Wie vorhergesehen setzte Li Siu Wan ihre ultimative Technik, den „Durch-das-Herz-Tritt“ ein. Selbst mit dem Schutzpanzer ausgerüstet wurde Fong Sai Yoke schwer verletzt, aber er starb nicht. Der Schutzschild rettete ihm das Leben.


Fong Sai Yoke

Jet Li als Fong Sai Yoke wird vom „Durch-das-Herz-Tritt“ getroffen


Nun stellte wiederum Miu Chooi Fa eine Herausforderung an Li Siu Wan, welche annahm. Miu Chooi Fa besiegte Li Siu Wan, aber tötete diese aus Gnade nicht.

Dann forderte Li Siu Wans Vater, Li Pa San, Miu Chooi Fa zu einem öffentlichen Kampf heraus. Li Pa San, der viel älter als Miu Chooi Fa war, war ein Schüler von Pak Mei und der erste Patriarch des Li Ka Kung Fu (Li Familie Kung Fu). Miu Chooi Fa wusste, dass sie Li Pa San nicht ebenbürtig war und wusste nicht was sie tun sollte.

Just in diesem Moment griff Ng Mui, die als bester Kämpfer der Zeit bekannt war, ein. Sie wies Li Pa San an die Herausforderung zurückzunehmen. Andernfalls würde sie diese selbst annehmen. Li Pa San wusste gut, dass es nutzlos wäre gegen Ng Mui, die noch weit älter als er selbst war, anzutreten. Also zog er sich gnädiger Weise zurück mit der würderettenden Versicherung, dass Ng Mui Fong Sai Yoke für eine Belehrung mitnehmen würde, damit er über seine falschen Taten reflektieren könne.


Fazit

Diese Serie an Herausforderungen und Revanchen manifestieren zwei interessante Punkte.

Einerseits manifestiert es folgende geläufige Redewendung in Kung Fu-Kreisen:

Yiet san wan yow yiet sank o
Keong choong ji yow keong chong sau

Das bedeutet:
Wenn du einen hohen Berg siehst, sei versichert, dass es einen anderen, noch höheren Berg gibt
Wenn du denkst ein großartiger Kämpfer zu sein, sei versichert, dass es einen anderen, noch großartigeren Kämpfer gibt

Der zweite interessante Punkt ist, dass der bessere Kämpfer nicht an Alter, Größe oder Geschlecht gebunden ist. Dies ist möglich dank innerer Kraft.

Loi Lou Fu war ein großartiger Kämpfer. Er war massiv und grimmig, aber wurde mit einem einzigen Schlag von Fong Sai Yoke, einem jungen Burschen von 15 Jahren, getötet. Der junge Bursche wurde von einer eleganten Dame, Li Siu Wan, besiegt, die wiederum von einer älteren Dame, Miu Chooi Fa, bezwungen wurde. Miu Chooi Fa wusste, dass sie kein Vergleich zu einem ältlichen Mann, Li Pa San, war, der wiederum wusste, dass er keine Chance gegen eine noch älteren Frau, Ng Mooi, habe.


Ng Mui

Pei-Pei Cheng als Ng Mui
im Film „Wing Chun“ (1994)


Ng Mui nahm Fong Sai Yoke zu einer Belehrung mit, was sich für ihn als gut herausstellte. Ng Mui lehrte ihm ihr liebstes Kung Fu-Set, das Shaolin Flower Set.

Später ging Fong Sai Yoke auf den Nine-Lotus Mountain (Julianshan), um im geheimen südlichen Shaolin-Tempel vom ehrenwerten Chee Seen zu lernen, und wurde einer von Chee Seens 10 besten Schülern. Che Seen lehrte ihn den „No-Shadow Kick“.

Ironischerweise stellte sich Fong Sai Yokes No-Shadow Kick als fataler Fehler heraus als er mit Pak Mei kämpfte. Zuvor hatte Pak Mei die Qing-Armee angeführt, um den südlichen Shaolin-Tempel am Nine-Lotus Mountain niederzubrennen. Chee Seen wurde in einem Duell mit Pak Mei getötet. Miu Chooi Fa starb im Pfeilregen der Qing-Armee. Fong Sai Yoke spürte Pak Mei auf, um diese beiden Tode zu rächen. Er wandte seine ultimative Technik, den No-Shadow Kick, gegen Pak Meis Leistengegend an. Die meisten anderen Gegner wären getötet oder gelähmt gewesen, aber nicht so ein Kung Fu-Genie wie Pak Mei. Pak Mei antwortete mit der Nemesis des „Groin-seeking Kick“ (Leistengegend-suchender Tritt), was der „Embracing-Dragon Kick“ (Drachen-umarmen Tritt) war, und tötete Fong Sai Yoke.



Englischer Originaltext: Großmeister Wong Kiew Kit
Übersetzung: Sifu Leonard Lackinger

 




Ähnliche Themen:

Die 4 Dimensionen des Kampfkunst-Trainings
Von der Kampfkunst zu Kampfsport und Turnen
Mogelpackung Shaolin - Nicht überall wo Shaolin draufsteht, ist auch Shaolin drin
Alles über innere Kraft


Links:

Englischer Originaltext
Die Geschichte von Fong Sai Yoke in ausführlicher Form
Interesting Background of Shaolin Wahnam Kung Fu Sets (externer Link)


Artikelübersicht:

zurück zur Artikelübersicht