Herzlich willkommen bei Shaolin Wahnam Wien!

Das Shaolin Wahnam Institute wurde von Großmeister Wong Kiew Kit gegründet, besteht heute aus Schulen auf allen Kontinenten und ist die weltweit größte Schule für authentisches Shaolin Qi Gong, Shaolin Kung Fu, Tai Chi Chuan und Zen.

Shaolin Wahnam Wien befindet sich im 2. Bezirk.
1020 Wien, Fugbachgasse 12/3

 

Wir legen großen Wert darauf die Essenz dessen zu trainieren was die Mönche im Shaolin-Tempel in China in Jahrhunderte langer Arbeit entwickelt und überliefert haben. Bei unserem Training dreht sich alles um Ergebnisse, welche sich aufgrund unserer systematischen Lehrmethodik vergleichsweise rasch einstellen. Wir begnügen uns nicht damit uns nur in den Künsten zu verbessern, sondern streben danach deren Nutzen sowie die Philosophie in unserem Alltag umzusetzen und so ein in allen Bereichen glückliches, sinnvolles und erfolgreiches Leben zu führen.

Die Hauptziele unseres Qi Gong- und Kampfkunst-Trainings sind:

  • Gesundheit auf allen Ebenen (physisch, emotional, mental, spirituell)
  • Vitalität, Lebensfreude und Langlebigkeit durch innere Kraft
  • ein klarer, offener Geist
  • Spirituelle Entwicklung unabhängig von Religion
  • bei unseren Kampfkünsten außerdem Effektivität im Kampf

 


Qi Gong im Park

Viele wissenswerte Artikel über Hintergrundwissen und Philosophie von Shaolin Qi Gong, Shaolin Kung Fu, Tai Chi Chuan, Zen und unsere internationale Schule findest du hier in unserem Blog!


Shaolin Wahnam sieht es als seine Aufgabe die authentischen Shaolin-Künste und deren Wirkung der Menschheit zur Verfügung zu stellen und für die Nachwelt zu erhalten.

Entdecke die Künste, die lange Zeit Kaisern und wenigen Mönchen vorbehalten waren und werde Teil einer lange geheim gehaltenen Tradition sowie unserer internationalen Familie! Hier findest du alle Informationen zu unseren Kursen.


Kaum zu glauben, aber die authentischen Shaolin-Künste zu praktizieren ist besser als die Fähigkeit Stein durch Berührung in Gold zu verwandeln.
- Großmeister Wong Kiew Kit



Großmeister Wong Kiew Kit Traditionelle Künste und moderne Lehrmethoden

Shaolin Wahnam Großmeister Wong Kiew Kit Mit Sifu (Meister) Wong wird unsere globale Familie von einem weltweit anerkannten und von vielen als Genie bezeichnetem Großmeister geleitet. Er reist seit vielen Jahren um die Welt um die Shaolin-Künste zu verbreiten und sie so einer breiten Schülerschaft verfügbar zu machen.

Sifu Wong ist direkter Nachfolger des ehrenwerten Jiang Nan aus dem Südlichen Shaolin-Tempel in 4. Generation. Er wurde von vier herausragenden Meistern ausgebildet und lehrt heute die Essenz der Energiearbeit und Kampfkünste. Das Shaolin Wahnam Institute wurde zu Ehren seiner für ihn wichtigsten Meister Lai Chin Wah und Ho Fatt Nam benannt.

Neben der bewegten Meditation, Qi Gong, werden auch Shaolin Kung Fu sowie Wahnam Tai Chi Chuan (Taijiquan), Wing Chun, Baguazhang, Xingyiquan, Wuzuquan und andere traditionelle Kampfkunststile in Wahnam praktiziert. Sifu Wong widmet sein Leben der Restauration und Erhaltung der authentischen chinesischen Künste. Häufig haben Schüler anderer Schulen nach nur einer Kurseinheit mit ihm erkannt worum es in der Ausübung ihrer Kunst eigentlich geht.

Sifu Wong wurde beim 2. Qigong-Weltkongress zum Qigong-Meister des Jahres gewählt und ist Autor einiger begehrter Bücher. Auf seiner umfassenden Webseite, mit der er sich sehr früh als Internet-Pionier bewiesen hat, teilt er großzügig sein Wissen und stellt riesige Mengen an Bildmaterial zur Verfügung.


Shaolin Wahnam Lineage Stammbaum


Mit den richtigen Informationen kannst du in sechs Monaten erreichen was uninformierte Schüler in vielen Jahren nicht erreichen würden.
- Großmeister Wong Kiew Kit

Dem Yin Yang-Prinzip folgend, legen wir neben der täglichen Praxis großen Wert auf die zugrundeliegende Theorie und Philosophie um unsere Ergebnisse zu optimieren.

Während die Künste im alten China behütet und geheim gehalten wurden, teilen wir diese Geheimnisse großzügig mit unseren Schülern. Nur wenige sind heute noch in der Lage die damals kaum zugänglichen Niederschriften großer Meister sinngemäß aus dem klassischen Chinesisch zu verstehen und richtig zu deuten. Großmeister Wong verfügt über eine der weltweit größten Sammlungen dieser klassischen Schriften und scheut keine Mühen diese in moderner Sprache weiterzugeben und umzusetzen.

Es gibt zwei Wege etwas zu tun: Den negativen Weg, und den Shaolin Wahnam Weg.
- Großmeister Wong Kiew Kit

Ein wichtiger Faktor unserer Praxis ist die Umsetzung des Gelernten in den Alltag, um unser Leben, beruflich wie privat, zu verbessern und als aufrechte und glückliche Menschen zu meistern. Alle unsere Künste wirken sich positiv auf die drei Schätze des Menschen Jing, Chi und Shen (Körper, Energie und Geist) aus.

Die meisten Menschen setzen sich keine Ziele und erkennen daher nicht, dass ihre Praxis eigentlich nichts bringt. Sie vertrauen einfach darauf, dass die in Lehrbüchern angepriesenen Effekte sich irgendwann einstellen. Wir definieren genau was wir mit den Künsten erreichen können, stecken uns Ziele und wählen die effektivsten Mittel um diese zu erreichen. So stellen wir sicher, dass wir das Beste aus unserer Praxis herausholen und rasche, oft erstaunliche, Ergebnisse erzielen.


Die Kunst der Energie Qi Gong (Chi Kung)

Shaolin Qi Gong Übung Himmel anheben Die für die meisten nützlichste Disziplin ist Qi Gong, die bewegte Mediation und Kunst der Energiearbeit.

Sie ist am einfachsten zu erlernen und mit unserem effizienten System benötigt man nur 10 bis 15 Minuten für die tägliche Praxis. Diese kann Gesundheit, Leistung, Selbstvertrauen und vieles mehr fördern.

Verschwende deine Zeit nicht damit aus Büchern oder von Videos zu lernen! Die äußere Form ist zwar leicht nachzumachen, aber die wichtigsten Aspekte können nur von einem Meister übertragen werden.

Unsere Qi Gong-Kurse sind mehr als Gymnastik- und Stretching-Stunden, wir praktizieren authentische Energiearbeit auf hohem Niveau.

Hier erfährst du mehr über Shaolin Cosmos Qi Gong.


Kampfkunst Shaolin Kung Fu & Tai Chi Chuan (Taijiquan)

Shaolin Wahnam hütet eine große Vielfalt an Kung Fu-Stilen, Formen und Trainingsmethoden zur Kultivierung der inneren Kraft, dem Chi.

Der Hauptfokus liegt auf traditionellem südlichen Shaolin Kung Fu und authentischem Tai Chi Chuan.

In unserem Training achten wir stets auf die 4 Dimensionen der Kampfkunst:

  • Form bzw. Technik
  • Training von innerer Kraft und Fähigkeiten
  • Anwendung
  • Theorie und Philosophie


Eine vollständige Kampfkunstausbildung sollte immer alle vier Dimensionen beinhalten. Nur wenn man alle Aspekte beachtet, kann man davon ausgehen alle Nutzen zu erreichen und sicher und effizient voranzuschreiten. Viele Stile und Schulen konzentrieren sich nur auf einen oder zwei Aspekte, wir legen Wert auf eine ganzheitliche Ausbildung. Siehe dazu auch den Artikel über die 4 Dimensionen des Kampfkunst-Trainings.

Unser Fokus liegt nicht auf dem hastigen Erlernen von vielen Techniken, sondern auf der Entwicklung von Fähigkeiten und Verständnis. Wir nehmen uns Zeit für das Basistraining. Es legt das Fundament auf dem wir aufbauen und das uns später Sicherheit gibt.


Wir kämpfen ohne Regeln, aber mit Mitgefühl. Selbst im Ernstfall wenden wir stets die geringsten Mittel an, um den Gegner zu schonen. Im Training geben wir Acht unseren Partner nicht zu verletzen, weil wir sonst niemanden mehr zum Üben haben.
- Sifu Leonard Lackinger

Shaolin Kung Fu Anwendung Die Ausübung von Kung Fu soll das Leben bereichern sowie zu Gesundheit und Wohlbefinden beitragen. Das Training verschafft Ausgleich, führt zu mehr Energie und selbst die Kampf- und Selbstverteidigungsübungen sind gefahrlos. Verletzungen sind nicht wie bei vielen Kampfsportarten an der Tagesordnung, sondern die höchst seltene Ausnahme.

Wir betrachten Kung Fu nicht als akrobatisches Turnen und orientieren uns nicht wie viele der heutigen Wushu-Schulen an Kung Fu-Filmen, sondern an den überlieferten Texten aus dem Shaolin-Tempel und historischer Meister.

Ein essenzieller Teil unseres Trainings ist die Arbeit mit dem Chi, der universellen Lebensenergie, welches wir mit einer nie dagewesenen, vielfältigen Auswahl an Methoden kultivieren.
Tai Chi Chuan Taijiqaun Holding the CosmosDie Anwendbarkeit von Kung Fu und insbesondere Tai Chi Chuan wird oft in Frage gestellt. Deshalb trainieren wir nach einem ausgereiften System, das es uns ermöglicht selbst komplexe und wirkungsvolle Techniken umzusetzen.

Unsere Tai Chi Chuan-Kurse sind mehr als Tanz- und Entspannungs-Stunden, wir praktizieren eine innere Kampfkunst.
Unsere Kung Fu-Kurse sind mehr als Fitness- und Kickbox-Training, wir wandeln auf den Pfaden der alten Meister.

Unser Ziel ist die Verkörperung eines „Scholar Warrior“, also eines gelehrten Kriegers. Ein Scholar Warrior weiß sich im Notfall zu verteidigen, kennt und praktiziert die Philosophie der Kampfkunst auch im Alltag, hat hohe moralische Werte, ist rechtschaffend und geht mit gutem Beispiel voran.


Lehrer von Shaolin Wahnam Wien

Wenn der Schüler bereit ist, erscheint der Meister.

Sifu Leonard Lackinger

Ich bin direkter Schüler von Sifu Wong Kiew Kit sowie offizieller Instructor und Leiter von Shaolin Wahnam Wien.

Meine Reise in den Shaolin-Künsten hat bei Shaolin Kung Fu Wien begonnen, wo ich von Meister Wolf ausgebildet wurde und ihn nach etwa einem Jahr intensiver Praxis bereits beim Training seiner Schüler unterstützen durfte. Ich besuchte auch mehrmals die Shaolin Academy Berlin und Seminare mit Großmeister Bambang Tanuwikarja. Im Laufe der Zeit übernahm ich immer mehr Unterrichtsstunden, den Waffenkurs sowie organisatorische Tätigkeiten und leitete das Show-Team.

Dem Hinweis einem meiner Mitschüler folgend, besuchte ich ein erstes Shaolin Qi Gong-Seminar mit Sifu Wong und habe die Praxis seitdem keinen einzigen Tag ausfallen lassen.
Um das Programm von Shaolin Kung Fu abzurunden, durfte ich Qi Gong-Stunden in der Schule anbieten. Daraus entstand eine eigene Schule, welche nun, um die Kampfkünste ergänzt, als Shaolin Wahnam Wien Teil des internationalen Shaolin Wahnam Institute ist.

Um weiter von Sifu Wong zu lernen führten mich meine Reisen nach Finnland, Deutschland, England, Irland, Kanada, die Schweiz und mehrmals bis in seine Heimat nach Malaysia, wo ich Kurse für Shaolin Cosmos Qi Gong, Shaolin Kung Fu, Wahnam Tai Chi Chuan und Qi Gong Healing besuchte.

Es ist mir eine große Ehre vom wohl herausragendsten und großzügigsten Shaolin-Großmeister unserer Zeit zu lernen, dessen Repertoire an Weite und Tiefe nichts zu wünschen übrig lässt.

Unserem Prinzip „Lehre was du übst und übe was du lehrst“ folgend, genieße ich die tägliche Praxis und gebe die Shaolin-Künste mit Begeisterung weiter. Es ist mir eine besondere Freude die positiven Veränderung meiner Schüler mitzuerleben und sie auf Ihrem Weg zu begleiten.

So wie ich steht auch unser Großmeister Wong Kiew Kit allen Schülern von Shaolin Wahnam stets für Fragen zur Verfügung.



Häufige Fragen und Antworten zum Training - FAQ

Welche Voraussetzungen gibt es für die Teilnahme?
Die einzige Voraussetzung für die Teilnahme ist die Einhaltung der 10 Gesetze der Shaolin. Diese Regeln werden freiwillig und zum Wohle der Schüler angenommen.

Es sind keinerlei Erfahrung und Vorwissen nötig.


Wann kann ich anfangen?
Bei den Shaolin Qi Gong-Kursen kannst du jederzeit bei einer der Einsteigerstunden anfangen.

Die Kursstarts für Shaolin Kung Fu und Tai Chi Chuan werden rechtzeitig bekanntgegeben. Während des ersten Monats finden kostenlose Probestunden statt.

Details über die Kurse und Trainingszeiten findest du auf dieser Seite.

Sichere dir einen der begehrten Plätze und lass dich gleich in die Warteliste eintragen!


Die anderen Schulen trainieren öfter. Ist ein Training pro Woche genug?
Ja, es genügt vollkommen einmal pro Woche in die Schule zu kommen und gemeinsam zu trainieren.

Die Praxis sollte aus 5% lernen und 95% praktizieren bestehen.

Die Kurse sind dazu da um neues zu lernen und korrigiert zu werden, gemeinsam das Training zu genießen und die Familie zu treffen. Die tägliche Praxis zuhause ist das Wichtigste an der Ausübung unserer Künste.

Außerdem ist das Training bei den Kursen sehr kraftvoll. Es ist nicht ratsam zu oft auf so hohem Niveau zu üben um sich nicht zu überladen.


Was soll ich zum Training mitnehmen?
Bitte nimm dir unbedingt Sportschuhe mit! (Farbe und Beschaffenheit der Sohle sind egal)

Es ist keine besondere Kleidung notwendig. Sie sollte nur nicht einschnüren oder die Bewegung einschränken. Klassische Trainingsanzüge dürfen in allen Farben getragen werden, sind aber nicht Pflicht. Trainingshose und T-Shirt sind vollkommen ausreichend.

Achte darauf rechtzeitig zu kommen, damit du zu Beginn der Stunde bereits umgezogen im Trainingsraum bist!


Welche Kunst ist für mich geeignet?
Diese Entscheidung ist davon abhängig welche Ziele du hast.

Wenn es dir darum geht Gesundheit, Vitalität und Lebensfreude zu fördern, du aber kein Interesse an Kampfkunst hast, oder wenn du wenig Zeit zur Verfügung hast, ist Shaolin Qi Gong die richtige Wahl. Qi Gong besteht aus einfachen Übungen und nur 15 Minuten täglicher Praxis bringen wunderbare Ergebnisse. Durch unser großes Repertoire haben wir für alle Fälle ein passendes Rezept.

Wenn du außerdem lernen willst dich zu verteidigen und tiefer in die Tradition und Geschichte von Shaolin einzutauchen, kannst du dich für einen oder beide der Kampfkunststile Shaolin Kung Fu oder Tai Chi Chuan entscheiden.

Wenn du alles erreichen willst und für alle Eventualitäten gerüstet sein willst, kannst du auch alle Künste erlernen.


Bin ich zu alt um Kung Fu zu lernen?
Es gibt keine Altersgrenze um Kung Fu oder Tai Chi Chuan zu erlernen! Unser Training enthält keine akrobatischen Übungen und hilft Körper und Geist Schritt für Schritt zu stärken.

Wer sich jahrelang nicht körperlich betätigt hat, kann auch mit Qi Gong einsteigen und dann gestärkt mit der Kampfkunst beginnen. Diesen Weg sind viele unserer Schüler gegangen.


Ich habe gesundheitliche Beschwerden. Kann ich am Training teilnehmen?
Es gibt viele Berichte und Studien über die positiven Effekte von Qi Gong, Kung Fu und Tai Chi Chuan, sowohl physisch, mental als auch emotional.

Das Training ersetzt weder Arzt oder Psychotherapeuten, kann aber positiv beitragen und Körper und Geist stärken.

Bei starken Beschwerden sollte jedoch zuerst mit Qi Gong begonnen werden. Ein klassisches Zitat besagt: „Kümmere dich zuerst darum gesund zu sein bevor du darüber nachdenkst dich zu verteidigen!“

Eine kleine Auswahl von Erfahrungsberichten unserer Schüler findest du hier.


Muss ich Buddhist werden um einer Shaolin-Schule beitreten zu können?
Nein, unser Training ist religionsfrei. Es fördert die Spiritualität unabhängig davon welcher (oder keiner) Religion die Praktizierenden angehören.

Christen können sich Gott näher fühlen, Buddhisten bis zur Erleuchtung gelangen. Religionslosen können die Künste mehr Lebensfreude verleihen oder sie die Verbundenheit mit allen Wesen und dem Universum erfahren lassen.


Ich habe bereits Erfahrung in einem anderen Stil. Was soll ich beachten?
Eine alte Zen-Weisheit besagt, dass man seinen Becher erst leeren muss, bevor man ihn wieder füllen kann.

Wir befehlen unseren Schülern nicht alles was sie zuvor praktiziert haben abzulegen. Generell verhilft die Ausübung unserer Künste dazu alles was wir tun besser zu machen. Das beinhaltet natürlich auch andere Qi Gong- oder Kung Fu-Stile. Nicht selten haben Schüler durch das Training mit uns ein tieferes Verständnis für ihre früher ausgeübten Künste erlangt.

Wie auch im Artikel "Das Vermächtnis von Shaolin Wahnam" zu lesen ist, raten wir unseren Schülern: "Fang von vorne an!". Daher beginnen auch fortgeschrittene Schüler andere Schulen und Stile im Level 1.


Wie spreche ich die Lehrer richtig an?
Wir sind alle Teil der weltweiten Wahnam-Familie. Traditionell spricht man alle Familienmitglieder mit der Bezeichnung der Beziehung zu ihnen an.

Deinen Meister sprichst du immer mit "Sifu" und nicht mit seinem Namen an. Sifu bedeutet Meister, Lehrer und Vater der Kung Fu-Familie zugleich. Dein Großmeister ist dein "Sigung".

Deine Mitschüler sind deine Geschwister. Wenn jemand vor dir in die Schule eingetreten ist, verwendest du "Siheng" für deine älteren Brüder. bzw. "Sije" für deine älteren Schwestern. Jüngere Brüder heißen "Sidai", jüngere Schwestern "Simui".

Näheres dazu, sowie den Stammbaum mit den jeweiligen Bezeichnungen, findest du hier.


Wie werde ich Qi Gong-Lehrer?
Der erste Schritt ist es ein guter Schüler zu sein, die Künste so zu praktizieren wie es vorgesehen ist und selbst ein gewisses Maß an Können, Wissen und Erfahrung zu erlangen.

Wir bieten bewusst keine Lehrerausbildungen an. Besonders im Westen möchten viele bereits unterrichten bevor sie selbst überhaupt Schüler und Praktizierende waren. Die Tatsache, dass viele Einrichtungen Anfängern Kurse anbieten wo sie nach ein paar Wochenendkursen und einer Theorieprüfung bereits ein Diplom ausgestellt bekommen, hat rapide zum Verfall des Qualitätsniveaus von Qi Gong beigetragen. Den meisten Absolventen ist dabei leider nicht einmal bewusst, dass sie eigentlich Gymnastik-Trainer sind, was außer der äußeren Bewegung nichts mit authentischer Energiearbeit gemeinsam hat.

Daher gehen wir in Shaolin Wahnam den traditionellen Weg. Schüler beginnen erst zu unterrichten, wenn sie so weit sind und der Meister seine Zustimmung gibt.

Hier findest du einen Artikel über die Merkmale eines guten Meisters.


Ich bin schwanger. Kann ich an den Kursen teilnehmen?

Unsere Künste sind sehr wirkungsvoll und können im unwahrscheinlichen Fall fehlerhafter Ausübung auch negative Effekte haben. Außerdem sind die Bedürfnisse eines Ungeborenen anders als jene der Mutter.

Generell tut alles was der Mutter gut tut auch dem Kind gut, aber ein wichtiges Prinzip bei uns ist „Sicherheit geht vor“. Daher raten wir davon ab in der Schwangerschaft mit Qi Gong oder einer Kampfkunst zu beginnen.

Erfahrene Schülerinnen können die Praxis gemäßigt fortsetzen. Besonders Übungen, bei denen die Hände nach oben gestreckt werden, sollten aber unterlassen werden.

Nach der Geburt empfiehlt es sich allerdings sehr mit Qi Gong zu beginnen um wieder neue Kraft zu tanken, Ausgleich zu finden und so dem Kind eine noch bessere Mutter zu sein.


Wenn du weitere Fragen hast oder mitmachen willst, kannst du uns gerne jederzeit kontaktieren!


Du möchtest mehr erfahren?

Genaueres zu den einzelnen Künsten aus unserem Angebot findest du auf den jeweiligen Seiten für Shaolin Qi Gong, Shaolin Kung Fu und Tai Chi Chuan.

Hier findest du Erfahrungsberichte unserer Schüler aus erster Hand.

Details zu Angebot, Kursen, Seminaren, Privatstunden und Preisen findest du hier.

In unserem Blog findest du außerdem ausführliche Informationen über alles mögliche Wissenswerte.






Die Ausübung der angebotenen Shaolin-Künste ersetzen weder Arzt noch psychologische Betreuung, können jedoch jede medizinische Therapie begleiten und unterstützen.