Fragen und Antworten
Ausgabe 2017-6



Zhan Zhuang Qi Gong

Die goldene Brücke ist eine sehr kräftige Übung aus dem Zhan Zhuang.


Frage 1

Ich interessiere mich für das Zhan Zhuang, d.h. die 15 Standstellungen des Kung Fu. Könnt Ihr mir ein gutes Buch darüber empfehlen? Vielen Dank im Voraus!

- Heiko

Schön, dass du dich für Zhan Zhuang interessierst.

Zhan Zhuang gilt als Qi Gong für Kampfkünste und wird daher gerne im Shaolin Kung Fu und Tai Chi Chuan praktiziert. Es wird aber auch von reinen Qi Gong-Schulen gelehrt.

Die Anzahl an Übungen bzw. Ständen differiert von Stil zu Stil, von Schule zu Schule.

Wir haben in unserem Standardlehrplan zum Beispiel 7 Stände und dazu jeweils 2-3 Variationen. Im erweiterten Repertoire unserer Schule verwenden wir auch noch einige weitere Stände als Basis von Kung Fu-Techniken. Warum das Standtraining in der Kampfkunst so wichtig ist, kannst du hier nachlesen: Die Wichtigkeit des Standtrainings im Kung Fu

Das Ziel von Zhan Zhuang ist es innere Kraft und mentale Klarheit zu entwickeln. Genügt es ein Buch darüber zu lesen, um es effektiv zu diesen Zwecken einsetzen zu können? Aus Erfahrung wissen wir, dass dies nicht so ist. Selbst von einem durchschnittlichen Lehrer unterrichtet, werden diese Ziele zumeist nicht erreicht. Allzu oft verkümmert das Standtraining zu einem rein physischen und leidensreichen Ausdauertraining. Natürlich werden dadurch die Muskeln gestärkt und ein gewisses Maß an Willenskraft entwickelt, nämlich dazu verbissen durchzuhalten und auch Schmerzen zu ertragen. Dies hat mit authentischem Qi Gong, also Energie-Training, aber nichts gemein.

Meine Empfehlung ist daher nicht ein bestimmtes Buch als Anleitung zum eigenständigen Training zu finden, sondern vielmehr keine Zeit damit zu verschwenden und dabei auch noch durch fehlerhafte Praxis Gefahr zu laufen nachteilige Effekte hervorzubringen. Vielmehr solltest du deine Zeit nutzen einen authentischen Meister zu finden, der gewillt ist dich in diese kraftvolle Kunst einzuweihen.

Die meisten Aspekte können selbst durch ein sehr gutes Buch nicht vermittelt werden. Das Training mit einem wahren Meister spart Zeit und ist der sicherste Weg. Warum ist das so? Authentisches Qi Gong sollte stets alle drei Aspekte unseres Seins kultivieren. Diese sind Jing, Chi und Shen, also Körper, Energie und Geist. Der körperliche Aspekt kann durchaus von Büchern oder Videos erlernt werden. Zhan Zhuang ist hier jedoch auch ein Sonderfall. Die Übungen bzw. Stände bestehen aus nur einer einzigen äußeren Form. Wird diese fehlerhaft ausgeführt, sind 100% der Form falsch. Bei dynamischen, also bewegten, Qi Gong-Übungen sind ein paar Detailfehler eher zu verkraften. Die inneren Aspekte können nur von einem Meister in Person korrekt und sicher weitergegeben werden.

Bei Interesse findest du hier eine Liste der Instruktoren von Shaolin Wahnam.

Unser Großmeister, Wong Kiew Kit, wird im Mai 2017 wieder Österreich besuchen und neben Einsteigerkursen auch einen Halbtagskurs für Zhan Zhuang mit dem Namen "Innere Kraft entwickeln" anbieten. Dies wäre der wohl idealste Einstieg und kann dir Unmengen an Zeit sparen, da du danach sofort eigenständig auf kraftvolle und sichere Weise praktizieren kannst.


Frage 2

Muss man vor oder nach Mahlzeiten zeitlichen Abstand zu Qi Gong halten?

- Sabine

Nach traditioneller Ansicht sollte man vor und nach der Qi Gong-Praxis einen Abstand von einer halben bis ganzen Stunde zu den Mahlzeiten halten. Der Hintergrund dieses Brauchs ist, dass das Chi nach dem Essen für die Verdauung benötigt wird und nicht für andere Zwecke abgezweigt werden soll.

In seinem Buch „Chi Kung for Health and Vitality“ verfasste unser Großmeister, Wong Kiew Kit, eine Liste an 10 „Do’s and Dont’s“, also Dinge, die man rund um die Ausübung von Qi Gong beachten sollte. Diese enthielt auch besagte Regel zum Essen.

Da unser Training in der Zwischenzeit immer effektiver wurde, hat Sifu die Liste mittlerweile verworfen. Wir brauchen uns nicht mehr darum zu sorgen, ob der Zeitpunkt unsere Praxis genügend Abstand zu Mahlzeiten oder zum Duschen hat, was eine andere Regel war. Der Energiefluss, den wir durch das Üben generieren können, ist so kraftvoll und mehr als ausreichend, um kleine „Hindernisse“ locker wettzumachen.

Bei starkem Völlegefühl, kann man eine kleine Pause machen bevor man übt. Aber auch hier gibt es ein probates Mittel. Das „Sterne pflücken“ aus den 18 Lohan Händen ist wunderbar effektiv, um Völlegefühl aufzulösen und die Verdauung anzukurbeln.


Standmeditation im Qi Gong

Die Standmeditation am Ende unserer Qi Gong-Einheit ist ein wichtiger Bestandteil.


Frage 3

Wie wichtig ist die Standmeditation am Ende der Qi Gong-Einheit und wozu machen wir sie?

- Alexandra

Die Standmeditation ist ein wichtiger Bestandteil unserer Übungseinheit. Während das aktive Durchführen der Qi Gong-Übungen und der Chi Flow beide Repräsentationen von Yang sind, verkörpert die Standmeditation den Yin-Pol.

Die Energie hat beim ruhigen Stehen die Gelegenheit sich wieder zu setzen und neu auszurichten.

Wer hochwertiges Qi Gong (ebenso wie Shaolin Kung Fu oder Taijiquan) trainiert, betreibt dreifache Kultivierung. Es sind also Körper, Energie und Geist involviert.

Beim Ausführen der Übungen liegt der Fokus etwas mehr auf dem Körper, im Chi Flow mehr auf der Energie und in der Standmeditation mehr auf dem Geist. Wir trainieren während der Übung auch den Geist, lockern den Körper während dem Chi Flow, und die Energie fließt in der Standmeditation innerlich oft sehr kraftvoll. Es operieren also immer alle Aspekte zugleich. Es ist nur eine Frage der Betonung.

Somit ist die Standmediation ein besonders effektives Mittel einen klaren Geist zu trainieren.


Frage 4

„Lazy Tiger Stretches Waist“ aus dem Tiger-Crane Set sieht für mich aus wie ein Kick nach hinten. Was ist bei einem Kick nach hinten zu beachten?

- Bernhard

Auch bei Kicks nach hinten schaut man dabei zum Gegner. Vom „Tiger-Tail Kick“ gibt es zwei Versionen. Bei einer schaut man seitlich nach hinten, bei der anderen unten durch. Besonders wichtig sind außerdem Timing, Spacing, Planung und Rückzug.


Lazy Tiger Stretches Waist Kick

Lazy Tiger Stretches Waist


Frage 5

Bezüglich dem Kick nach hinten habe ich noch eine Frage. Wie ist das bei mehreren Gegnern? Hatte nämlich einmal ein Video von einer Kampfsequenz von jemanden gesehen der meinte gegen drei Gegner zu kämpfen und derjenige hat dabei eben einen Kick nach hinten benutzt. Ich hielt das ehrlich gesagt für einen Blödsinn und generell an einen Kick nach hinten hatte ich gezweifelt auch bei eins gegen eins weil man muss ja sicher sein.

- Bernhard

Mit gutem Timing und Spacing kann man auch sicher nach hinten kicken, selbst gegen mehrere Gegner, wo es besonders schnell gehen muss. Natürlich ist die Bedrohung hier größer, aber das gilt allgemein beim Kampf mit mehreren Gegnern.

Im Kampf gegen mehrere gehört beim Spacing auch gute Positionierung dazu. Man sollte darauf achten auch bei mehreren Angreifern immer nur einen nach dem anderen zu "bearbeiten". Ein überraschender, gut platzierter Kick nach hinten ist durchaus ein probates Mittel, um sich kurz Luft zu verschaffen.

 

zurück zur Übersicht der Fragen & Antworten

selbst eine Frage stellen