Fragen und Antworten
Ausgabe 2017-1



Qi Gong Übung - Mond tragen

Übungen wie das „Mond tragen“ fördern die Fruchtbarkeit. Schwangeren empfehlen wir kein Risiko mit kraftvollen
Energiekünsten einzugehen.


Frage 1

Danke für die Schnupperstundemöglichkeit gestern! Ich habe es genossen.

Es kann sein, dass ich in 8-9 Monaten in die Mamarolle umsteigen werde, was ich am Freitag beim Arzt erfahren werde.

Erlaubt Shaolin Wahnam Frauen in der Schwangerschaft am Training teilzunehmen?

- Magdalena

Mutter oder Vater zu werden ist wohl die schönste Sache, die einem geschehen kann.

Während nahezu alles was der Mutter gut tut auch dem Kind gut tut, raten wir werdenden Müttern von unserem Training ab. Unsere Künste sind sehr kraftvoll. Das heißt sie können oft rasch sehr viel Gutes bewirken. Im – zwar unwahrscheinlichen – Fall von fehlerhafter Ausübung bleibt jedoch ein kleines Restrisiko. Da Sicherheit immer vorgeht, insbesondere wenn es um so ein kleines neues Wesen geht, finden wir, es ist das Risiko nicht wert.

Frauen, die schon jahrelang in Shaolin Wahnam praktiziert haben und dann schwanger werden, setzen ihre Praxis teilweise ganz sanft, also ohne Dehnungen, Streckungen und heftigen Chi Flows, fort. Anfänger sollten den Start aber lieber auf die Zeit nach der Geburt verlegen.

Da eine Geburt sehr kräftezehrend ist und einiges an Energie verbraucht wird, macht es natürlich Sinn so rasch wie möglich mit Qi Gong zu beginnen, um die Regeneration und Hormonumstellung zu unterstützen. Frische Energie und Ausgleich sind dann natürlich besonders gefragt, auch wenn (bzw. gerade weil) dann oft nicht viel Zeit dafür bleibt.

Während der Schwangerschaft empfehlen wir stattdessen folgende kleine Übung/Visualisierung:

Sitze, stehe, liege oder befinde dich in irgendeiner komfortablen Position oder Bewegung. Trete in einen Qi Gong-Geisteszustand ein. Für jene, die nicht wissen was ein Qi Gong-Geisteszustand ist, atme zehn Mal sanft ein und aus.

Habe einen sanften Gedanken, dass sich das Baby gesund und schön entwickelt, und dass die Geburt, wenn die Zeit reif ist, sicher und angenehm sein wird. So wird es auch sein.

Diese Übung ist sehr simpel und kann beliebig oft am Tag praktiziert werden. Obwohl es eine ernsthafte Übung ist, die ein ernsthaftes Thema behandelt, sollte sie so wie zum Spaß geübt werden.

(
Übersetzung aus Großmeister Wong Kiew Kits Fragen und Antworten, Mai 2013 - Frage 2)

Ich würde dich natürlich gerne unterrichten, aber „Safety First“ ist unser oberstes Gebot.

Ich halte dich einstweilen gerne auf dem Laufenden und wünsche euch alles Gute. Es ist wundervoll Eltern zu werden.


Frage 2

Wenn wir Jing - Chi - Shen mit Master of Energy und Master of Mind vergleichen würden, gäbe es etwas vor dem Master of Energy, bzw. gäbe es noch etwas höheres als Master of Mind (vor der Erleuchtung)?

- Dimitri

Jing, Chi und Shen bilden die drei Schätze des Körpers. Jing steht für den Körper, Chi für die Lebensenergie und Shen für den Geist, die Seele und das Bewusstsein.

Wenn man das Qi Gong oder traditionelle Kampfkünste verschiedener Schulen untereinander vergleicht, kann man bereits danach vorsortieren welche der drei Schätze im Training der jeweiligen Schule involviert sind und auf welchem der Fokus liegt. Rein körperliche Übung ist die niedrigste Form, welche wir eigentlich noch gar nicht als Qi Gong bezeichnen würden, sondern als sanfte Gymnastik bzw. als externe Kampfkunst. Darüber steht Training, das auch die Energie involviert. Das höchste Qi Gong und das höchste Kung Fu finden auf der Geistesebene statt. Aufgrund des starken Fokus auf den Geist in der Praxis von Shaolin Wahnam, könnte man unser Qi Gong vergleichsweise auch als Shen Gong bezeichnen.

Die Begriffe Master of Energy und Master of Mind sind keine absoluten Begriffe. Es ist nicht allgemeingültig definiert und messbar wer Meisterschaft auf welcher Stufe erreicht hat. Die Zuschreibung des „Titels“ ist somit oft subjektiv. Sifu hat den Begriff Master of Mind wohl deshalb für Sigung Ho verwendet, weil er findet, dass er im Vergleich zu ihm selbst ein noch viel höheres geistiges Niveau erreicht hatte als er. Wobei Sifus geistige Klarheit, seine Einsicht und Weisheit sowie sein Vermögen Lösungen zu finden bereits herausragend sind.

Seinen Geist, sowie seine Emotionen vollständig zu kontrollieren und sich von jeglicher Anhaftung zu lösen ist sicherlich die ideale Voraussetzung um Erleuchtung zu erlangen, welche wohl auch der nächste Schritt nach dem Meistern des Geistes wäre.

Auch wenn wir den Begriff nicht verwenden, wäre ein Master of Jing wohl jemand der seine äußere Form perfektioniert hat, aber kein internes Training von Energie und Geist praktiziert. Also zum Beispiel ein Wushu-Champion, der sich wundervoll bewegen kann, aber die inneren Aspekte nicht kultiviert.

Sigung Ho war übrigens sicherlich nicht nur Master of Mind, sondern ebenfalls Master of Energy und Master of Jing, wenn man so will. Sigung wurde nicht von seinen Gedanken kontrolliert, sondern er kontrollierte seine Gedanken. Auch ließ er es niemals zu, dass sich sein Gewissen trübt. Dies wird durch eine von Sifus Erzählung über Sigung Ho besonders schön veranschaulicht.


Großmeister Ho Fatt Nam

Großmeister Ho Fatt Nam war ein herausragender Meister auf allen Ebenen.


Frage 3

Ich habe mir deinen Artikel auf Sigungs Seite durchgelesen (internal force development).

Ich hab mich auch schon gefragt, ob Anfänger, die gleich ins Tai Chi Chuan einsteigen, einen Chi Flow entwickeln können, weil sie sich doch – im  Vergleich zu Qi Gong - sehr auf die Form konzentrieren müssen, was dem Chi Flow abträglich ist.

Wie sind deine Erfahrungen mit Anfängern, die gleich ins Tai Chi Chuan einsteigen? Brechen da nicht relativ viele ab, weil sie den Chi Flow nicht verstehen (können)?

- Emi

Nein, das ist überhaupt kein Problem.

Abgesehen davon, dass ich die Probestunden immer mit der Qi Gong-Übung „Himmel anheben“ beginne und dabei die wichtigsten Prinzipien der Energiearbeit erläutere, lernen auch Tai Chi Chuan-Anfänger sehr rasch den Chi Flow auszulösen.

Nichtsdestotrotz haben es jene mit Vorerfahrung in Qi Gong oder Kung Fu anfangs leichter.

Manche Instruktoren in Shaolin Wahnam unterrichtet in ihrem Tai Chi Chuan-Training ausschließlich Tai Chi Chuan, also nicht einmal das „Himmel anheben“. Ich habe keinen Zweifel, dass das vollkommen ausreicht, finde den Einstieg mit dem „Himmel anheben“ - auch aus Wahnam-Tradition heraus - aber trotzdem sinnvoll und förderlich.


Frage 4

Ich habe gelesen, dass eine bestimmte Dauer vom Standtraining bei manchen Kursen mit Sigung erwartet wird. Und auch in den wöchentlichen Kursen gibt es eine Steigerung. Wie wichtig ist eine Steigerung?

- Bernhard


Ja, für manche Seminare mit unserem Großmeister, Wong Kiew Kit, wird die Fähigkeit 10 Minuten bequem in der „goldenen Brücke“ stehen zu können manchmal vorausgesetzt, um sicherzustellen, dass nur Schüler teilnehmen, die für den Kursinhalt bereit sind.

Während man anfangs vielleicht nur eine halbe Minute bequem im Reiterstand stehen kann, sollte man die Dauer des Standtrainings beständig, aber in kleinen Schritten steigern. Eine gute Basis ist erreicht, wenn man 5 Minuten im Reiterstand und später in der goldenen Brücke verbringen kann. Wer sich an höhere Künste wie One Finger Shooting Zen wagen will, sollte zumindest für die Dauer der Übung, also etwa 2 Minuten, bequem im Reiterstehen verharren können.

Im Tai Chi Chuan sind 10 Minuten im weit weniger fordernden 3-Kreise-Stand eine gute Grundlage, mit der fortgeschrittenere Übungen wie Wasser heben weit bessere Resultate bringen.

Einige Fortgeschrittene haben die Fähigkeit weit länger zu stehen. Herausragende Meister wie Hoong Hei Gun sollen früher sogar 2 Stunden pro Tag im Reiterstand verbracht haben. Mit Bedacht auf Kosten-Nutzen-Effizienz ziehen wir jedoch zumeist vor dies nicht zu tun. Der Effekt eines Fortgeschrittenen, der 2 Minuten in der goldenen Brücke steht, ist weit stärker als damals als er erstmals 5 Minuten stehen konnte. Auch haben wir die niemals dagewesene Gelegenheit aus einem reichhaltigen Sortiment an höherwertigen Trainingsübungen für innere Kraft auszuwählen, die mit weniger Aufwand noch bessere Resultate hervorbringen. Um diese effektiv einsetzen zu können, ist eine gewisse Dauer (sowohl in einer Session als auch über einen längeren Zeitraum des täglichen Trainings) im Standtraining notwendig und grundlegend.


Zhan Zhuang, Standtraining

Beim Zhan Zhuang gilt, wie auch sonst bei unserem Training: Qualität vor Quantität


Frage 5

Sollte man das Force-Training allgemein mit der Zeit leicht steigern unabhängig welche Methode man wählt?

- Bernhard


Je nach Methode und Ziel, kann das so sein oder auch nicht.

Da man sein Können nach und nach steigert, erzielt man mit gleichem Aufwand immer bessere Resultate ohne mehr Zeit dafür aufbringen zu müssen. So übe ich seit Jahren einmal täglich One Finger Shooting Zen mit einem Durchgang.

Für spezielle Künste wie Cosmos Palm, das man nur unter Anleitung und Aufsicht eines Meisters trainieren sollte, steigert man die Wiederholungen von „Berge schieben“ über einen längeren Zeitraum sukzessive bis auf 200.

Allgemein, also wenn wir nicht gerade ein spezielles Ziel verfolgen, geben wir der Kosten-Nutzen-Effizienz den Vorrang. Schließlich ist dies eines der Aushängeschilder von Shaolin Wahnam. In Zeiten wo die Zeit selbst zu einem der kostbarsten Gütern geworden ist, ist die herausragende Effizienz unseres Trainings ein wahrer Segen. So achten wir darauf nicht Sklaven unserer Künste zu werden, damit wir genügend Zeit haben die wunderbaren Effekte unseres Trainings dazu einzusetzen ein erfülltes und glückliches Leben zu genießen.

 

zurück zur Übersicht der Fragen & Antworten

selbst eine Frage stellen