Die kosmische Dusche
Cosmic Shower


Eine meisterliche Qi Gong-Fähigkeit

Im Gegensatz zu Techniken wie „Sterne pflücken“ oder „Berge tragen“ zählt die kosmische Dusche zu den Qi Gong-Fähigkeiten. Früher war diese Fertigkeit nur Meistern vorbehalten, die zumeist Jahrzehnte praktiziert hatten. In Shaolin Wahnam kommen wir bereits früher in den Genuss der wunderbaren Energiedusche, wo wir sie in Kursen und Seminaren für Fortgeschrittene lehren.

Bevor man die kosmische Dusche erlernen kann, ist es, wie immer in hochwertigem Qi Gong, notwendig einen meditativen, einsgerichteten Geisteszustand einnehmen und den Energiefluss anregen zu können. Die grundlegende Fertigkeit ist also wie so oft der Chi Flow.

Unser Großmeister, Wong Kiew Kit, entwickelte diese Fertigkeit spontan durch seine disziplinierte und langjährige Ausübung der 18 Lohan Hände, insbesondere der Übungen „Himmel anheben“ und „Mond tragen“.

Erst später fand er in taoistischen Überlieferungen die Beschreibung einer ähnlichen Kunst, dem „Öffnen von 5 Blumen“. Hierbei sitzen sehr fortgeschrittene Praktizierende im Lotussitz und sammeln ihre Energie im Hui Ying-Energiefeld. In einem langwierigen Prozess wird die gesammelte Energie dann Schritt für Schritt zum Bai Hui-Energiefeld an der Schädeldecke nach oben gebracht, welches sich schließlich öffnet und die Energie in einer Dusche herab strömen lässt. Der Hauptzweck dieser Kunst ist die spirituelle Kultivierung.

Die Wirkungen unserer Version in Shaolin Wahnam sind vielfältiger und der Entwicklungsprozess drastisch verkürzt.


Qi Gong Gruppe

Auch wenn es von außen nicht sichtbar ist, genießt diese Qi Gong-Gruppe gerade eine kosmische Dusche.


Die tiefgreifende Wirkung der Energiedusche

Bei der kosmischen Dusche strömt die Energie aus dem Kosmos wie ein Wasserfall von oben herab in den Körper und spült auf seinem Weg nach unten Blockaden aller Art zum Boden hinaus.


Es entsteht ein kontinuierlicher Fluss von oben nach unten, der Himmel, Mensch und Erde verbindet und somit das konfuzianische Konzept der dreifachen Einheit manifestiert.
- Großmeister Wong Kiew Kit


Die unmittelbaren Effekte dieser Kunst wirken auf allen Ebenen, also körperlich, emotional, mental und spirituell.


Die erste Phase dient der Reinigung:

  • Physische Blockaden können überwunden werden.
  • Wer von negativen Emotionen geplagt ist, findet wieder zu Frieden.
  • Konfusion löst sich in einen klaren Geist auf.
  • Ängstlichkeit wird aufgelöst und man erlangt Zuversicht.


Danach folgt die Stärkung:

  • Man fühlt sich körperlich stärker.
  • Man erlangt bessere Kontrolle über seine Emotionen.
  • Der Geist wird frisch und fokussiert.
  • Man fühlt sich frei und glücklich.

Auch wenn Qi Gong keine religiöse Praxis ist, so wird die wundervolle Wirkung der Energiedusche häufig als tiefgreifende spirituelle Praxis erfahren. Viele Praktizierende fühlen wie Gott sie mit Gnade überströmt und ihnen zu tiefer Reinigung und spiritueller Freude verhilft.


Wir öffnen uns und lassen die Gnade und den Segen Gottes durch uns fließen. Gott ist voller Mitgefühl. Er schenkt jedem seinen Segen. Warum sind dann viele Menschen krank und leiden? Gebt nicht Gott die Schuld! Sie sind es, die sich verschließen und den Segen Gottes blockieren. Die kosmische Dusche ist eine exzellente Qi Gong-Übung um die Blockade zu öffnen und den Segen Gottes zu empfangen.
- Großmeister Wong Kiew Kit


Die kosmische Dusche sorgt für eine wirkungsvolle Reinigung für spirituelle Kultivierung. Praktizierende reinigen sich so tiefgründig bis kein Staubkorn mehr übrig ist und sie mit der kosmischen Wirklichkeit, Gott oder Nirwana verschmelzen können.

Aber auch in der weltlichen Dimension bietet die Fähigkeit vielerlei hilfreiche Nutzen.


Qi Gong Übung "Mond tragen"

„Mond tragen“ ist besonders geeignet
um die Energiedusche zu aktivieren.


Hinweise zur Praxis der kosmischen Dusche

Übungen, die besonders geeignet sind, um die kosmische Dusche zu aktivieren, sind „Mond tragen“ und „Himmel anheben“. Aber auch andere Techniken oder bloß entspannt zu sein, können den wundervollen Effekt nach einiger Zeit der Praxis herbeiführen.

Während wir bei der Ausübung von Qi Gong zumeist keine Visualisierung verwenden, ist sie bei der Praxis der Energiedusche ein essenzieller Bestandteil. Umso wichtiger ist es natürlich, diese Fertigkeit von einem erfahrenen Meister zu erlernen. Manche unserer Schüler haben die Fertigkeit aber, ebenso wie unser Großmeister, auch ganz spontan durch ihre reguläre Praxis entwickelt.

Die kosmische Dusche bietet ein breites Wirkungsspektrum. Da sie sehr kraftvoll ist, sollte sie nicht allzu oft ausgeübt werden. Besonders wer diese wunderbare Kunst gerade erst erlernt hat, sollte sie nicht öfter als 1-2 Mal pro Woche praktizieren, um zu verhindern, dass die Nebenerscheinungen der tiefen Reinigung zu drastisch werden und sich negativ auf den Alltag auswirken.

Wer die kosmische Dusche praktiziert, sollte sich auf allen Ebenen gestärkt, klar und friedvoll fühlen.


ANMERKUNG: Leser, die nicht an Gott glauben, können den Begriff durch „Kosmos“, „universelles Energiefeld“ oder einen ihrem Weltbild oder Glauben entsprechenden Begriff ersetzen.


Autor: Sifu Leonard Lackinger

 




Ähnliche Themen:

Chi Flow, die Essenz des Qi Gong
Die 18 Lohan Hände (Shi Ba Lohan Shou)
Die Knochenmarksreinigung, Bone Marrow Cleansing
Das Privileg des Übertrainings in Shaolin Wahnam
Tipps für die optimale Qi Gong- und Kampfkunst-Praxis
Die 3 Entwicklungsstufen und 5 Kategorien des Qi Gong


Links:

Youtube-Video: Opening the Heart in Cosmic Shower


Artikelübersicht:

zurück zur Artikelübersicht