Das kleine Universum
Mikrokosmischer Orbit


Chinesische Zeichen Xiao Zhou Tian

Siu Chow Thien
(Kantonesisch)

Xiao Zhou Tian
(Mandarin)


Das „Small Universe“ ist in vielen Praktiken unter diversen Namen wie „kleines Universum“, „mikrokosmischer Orbit“, „kleiner universeller Kreislauf“ oder „kleine himmlische Zirkulation“ bekannt.

Eine archaische Zeichnung dieses Energiekreislaufes ist womöglich gar die allererste Überlieferung der Energiepraktiken in China, lange bevor diese später systematisch weitergegeben und detailliert aufgezeichnet wurden.

Es gilt als eine der größten Errungenschaften der Energiepraxis und stammt aus dem taoistischen Qi Gong. Natürlich wurde das kleine Universum aber auch im Shaolin-Tempel, in dem Anhänger verschiedenster Traditionen friedlich miteinander kultivierten, von fortgeschrittenen Mönchen praktiziert.

Sifus (Großmeister Wong Kiew Kits) dritter Lehrer, Großmeister Ho Fatt Nam, war als herausragender taoistischer Meister weitbekannt. Von ihm erlernte Sifu diese wunderbare Kunst.


Was ist das kleine Universum?

Mit dem mikrokosmischen Orbit beschreibt man den Energiefluss entlang zweier wichtiger Meridiane, „Ren“ und „Du“.  Diese zählen zu den acht wundersamen oder außerordentlichen Meridianen.

Der Ren-Meridian (Ren Mai), auch Konzeptionsgefäß genannt, verläuft an der Vorderseite des Oberkörpers von der Zungenspitze bis zu den Genitalien.

Der Du-Meridian (Du Mai), auch Gouverneur oder Lenkergefäß genannt, beginnt nach dem Anus und verläuft den Rücken entlang nach oben, über den Kopf und endet am Gaumen.


Kleines Universum Qi Gong

Der Ren-Meridian an der Vorderseite und der Du-Meridian entlang des Rückens.


Der Mund und der Anus bilden somit natürliche Unterbrechungen zwischen den beiden eigenständigen Leitbahnen. Gelingt es eine Verbindung zwischen diesen herzustellen, spricht man vom kleinen universellen Kreislauf.

Fälschlicherweise werden die Meridianpunkte des Ren-Meridians in TCM-Lehrbüchern und Akupunktur-Tabellen übrigens falschherum nummeriert, also von unten nach oben. Wer das kleine Universum selbst erlebt hat weiß, dass es von oben hinab läuft.


Wichtige Energiepunkte entlang des kleinen Universums

Entlang des Ren-Meridians an der Vorderseite befinden sich wichtige Dantian (Energiefelder):
Tan Zhong, Qi Hai (das abdominale Dantian), Hui Yin

Entlang des Du-Meridians am Rücken befinden sich Ming Men (das Tor des Lebens), Ling Tai (spirituelle Plattform), Bai Hui (Treffpunkt von 1000 Meridianen) sowie Tien Mu (das dritte Auge).

Der Durchbruch des kleinen universellen Kreislaufs sorgt natürlich dafür eben diese wichtigen Energiefelder permanent mit reichlich Energie zu versorgen.


Technik, Fähigkeit und Resultat

Auch wenn das kleine Universum weitbekannt ist, wird es doch unterschiedlich interpretiert und (vermeintlich) eingesetzt. Dies liegt wohl daran, dass die wenigsten zwischen Technik, Fähigkeit und Resultat unterscheiden.

Gerade im Qi Gong vergeuden viele ihre Zeit, da sie denken, dass die korrekte und ausdauernde Ausführung der Technik allein ihnen die Nutzen der Energiekünste verschaffen kann. In Shaolin Wahnam wissen wir aus Erfahrung, dass die Technik nur ein Mittel zum Zweck ist. „Korrekt und ausdauernd“ haben für uns eine andere Bedeutung. Natürlich streben wir auch danach die Qi Gong-Übungen richtig zu machen und sie fleißig und regelmäßig zu üben, jedoch sorgen wir uns nicht unnötig um die Technik. Durch das rasche Entwickeln von Fähigkeiten, wie den Energiefluss (Chi Flow) anzuregen, kommen wir im Vergleich viel schneller ans Ziel.

In Bezug auf das kleine Universum kann man die drei Aspekte so darstellen:

  • Als Technik verwenden wir „Dantian Breathing“ (Dantian-Atmung) in der Pose „Embracing Dantian“ (Dantian umarmen) und einen sanften Gedanken als Visualisierung.
  • Die nötige Fähigkeit ist es einen ununterbrochenen Energiefluss entlang der Ren- und Du-Meridiane anzustoßen.
  • Das Endresultat ist ein vollständiger und permanenter Durchbruch.


In Shaolin Wahnam streben wir stets nach den höchsten Errungenschaften. Demnach definieren wir das Small Universe natürlich mit der höchsten Stufe, dem Resultat.

So finden wir es verwunderlich, wenn Qi Gong-Lehrer ihre Schüler zum Beispiel von Beginn an dazu anleiten die Zungenspitze an den Gaumen zu legen. Dies hat bei Schülern, die nicht bereit dafür sind, keinen Nutzen, sondern führt häufig zu unnötiger Ablenkung und Sorgen. Diese Lehrer wollen wohl mit ihrem Wissen und Details beeindrucken, während es ihnen selbst an persönlicher Erfahrung und/oder Können mangelt.

Manche Lehrer sind gar der Meinung, dass alle später zu erlernenden Qi Gong-Übungen nutzlos sind, wenn nicht zu allererst des kleine Universum aktiviert ist. Das ist natürlich ein Irrglaube, wie die Praxis in Shaolin Wahnam zeigt. Wir erlernen des Small Universe erst auf sehr fortgeschrittener Stufe. Dennoch sind die gesundheitlichen Auswirkungen unserer Praxis, selbst unter frischen Anfängern, so vielfältig wie tiefgreifend.


Kleines Universum Qi Gong

Durch den Einsatz von Technik entwickeln wir Fähigkeiten, die schließlich zum Endresultat führen.


Der Durchbruch des mikrokosmischen Orbits

Während das kleine Universum auch spontan durchbrochen werden kann, wenn genügend Energie angesammelt wurde, sodass sie von einem zum anderen wundersamen Meridian überschwappt, ist es natürlich effizienter es bewusst zu trainieren, sofern man bereit dafür ist. Mit dem Training des Small Universe sollten nur sehr fortgeschrittene Qi Gong-Praktizierende unter Anleitung eines Meisters beginnen. Es ist schwer davon abzuraten den kleinen universellen Kreislauf auf eigen Faust, zum Beispiel aus einem Buch, zu erlernen.

Generell galt schon immer die Ansicht, dass es etwa 10 Jahre dauert bis man das kleine Universum entwickeln kann. Früher war es üblich, dass Meister, nachdem sie den Durchbruch erfolgreich hervorgebracht hatten, ein Fest für das ganze Dorf gegeben haben. Auch dies zeigt deutlich, dass die Aktivierung des kleinen Universums eher die Krönung der Qi Gong-Praxis ist und nicht eine Anfängerübung.

Durch den Einsatz von „Reversed Breathing“ (umgekehrte Atmung) konnte Sifu (Wong) den Prozess bereits deutlich auf 2 Jahre verkürzen. Unser Großmeister, Wong Kiew Kit, konnte diesen durch systematisches Training in mehreren Stufen auf etwa ein halbes Jahr reduzieren.

Die Entwicklungsstufen:

  • Abdominal Breathing (abdominale Atmung)
  • Submerged Breathing (überschwemmende Atmung)
  • Long Breathing (lange Atmung)
  • Forceful Small Universe(kraftvolles kleines Universum)
  • Gentle Small Universe (sanftes kleines Universum)


Heutzutage bieten Sifu und ein paar seiner langjährigen Schüler zwei- bis dreitägige Seminare an, die den Teilnehmern durch Herz-zu-Herz-Übertragung zum spontanen Durchbruch verhelfen. Die Teilnehmer müssen wohlgemerkt aber bereits über einiges an Qi Gong-Praxis und angesammelter Energie verfügen.

Auf dem Weg das kleine Universum zu entwickeln, kann es während der Praxis zeitweise zu einem „unechten Durchbruch“ kommen. Hierbei bewegt sich eine Art Blase entlang der beiden wundersamen Meridiane. Dies ist ein guter Entwicklungsschritt aber weder komplett, noch permanent. Auch dies wird wohl häufig falsch gedeutet. Ein Qi Gong-Heiler kann diesen unechten Durchbruch während einer Behandlung ebenso hervorbringen.

Ein vollständiger Durchbruch des kleinen Universums wird von erfolgreichen Praktizierenden eher wie ein ununterbrochener Ring oder ein in sich geschlossener, gefüllter Wasserschlauch beschrieben. Außerdem bleibt die Verbindung von Ren- und Du-Meridian die ganze Zeit bestehen, egal ob man gerade praktiziert oder seinem Alltag nachgeht. Der Atem wird auf das kleine Universum umprogrammiert.


Kleines Universum Qi Gong

Die Haltung „Embracing Dantian“ wird für alle
Entwicklungsstufen zum kleinen Universum verwendet.


Nutzen des Small Universe

Was ist denn nun eigentlich so toll am kleinen Universum, dass alle darüber reden und nach erfolgreicher Aktivierung Feste schmeißen?

Da stets zusätzliche frische Energie in den permanenten Kreislauf aufgenommen wird, werden Energiefluss und -volumen gesteigert und somit die Vitalität und Leistungsfähigkeit verbessert.

Auch die sexuelle Leistungskraft wird gesteigert, wobei aber gleichzeitig auch die Kontrolle über den Sexualtrieb verbessert wird.

Das kleine Universum fördert die Gesundheit und Abwehrkräfte in besonderem Maße. Auf der physischen Ebene begradigt es die Wirbelsäule.

Das kleine Universum fungiert auch wie ein Schutzschild gegen äußere Einflüsse oder andere Wesen.

Wahrnehmung und Sensitivität werden verbessert. Man fühlt sich glücklich, zuversichtlich, tapfer und wird großzügiger.

Ein wunderbarer Nutzen, den wir in Shaolin Wahnam sehr schätzen, ist, dass der kleine universelle Kreislauf Glück bringt, Stichwort „Sifu Parking“. Schließlich sagt man für „Glück haben“ auf Chinesisch „Hao Yun Qi“, also „gute Energiezirkulation“.

In der Kampfkunst profitieren wir natürlich auch sehr durch die ständig zur Verfügung gestellte innere Kraft. Im Tai Chi Chuan benötigt man fließende innere Kraft, wie sie das kleine Universum verschafft. Aber auch beim Verdichten innerer Kraft, wie wir es im Shaolin Kung Fu häufig tun, bietet es reichlich „Treibstoff“. Generell kann man sagen, dass alle anderen Übungen durch das Small Universe 2-3 Mal stärker werden.

Für viele der klassischen, höheren Shaolin-Künste („72 Shaolin Arts“) gilt dein aktiviertes kleines Universum gar als Grundlage, um das spezifische, fortgeschrittene Training überhaupt erst beginnen zu können. Auch bildet es die Basis für die höchsten Qi Gong-Künste, das große phänomenale Universum und das große transzendentale Universum. Aber dazu später mehr.


Mikrokosmischer Orbit im Qi Gong


Früher sagte man:

Durch das Erlangen des kleinen Universums wirst du 100 Krankheiten überwinden. Durch das Erlangen des großen Universums wirst du über 100 Jahre alt werden.

In Shaolin Wahnam haben wir die Redewendung mittlerweile upgegradet auf:

Durch das Erlangen des kleinen Universums wirst du über 100 Jahre alt werden. Durch das Erlangen des großen Universums wirst du (erkennen, dass du) niemals sterben (wirst).

 


Autor: Sifu Leonard Lackinger

 




Ähnliche Themen:

Chi Flow, die Essenz des Qi Gong
Häufige Irrglauben und Fehlinformationen zu Qi Gong
Die Herz zu Herz Übertragung
Hao Yun Qi - Der Einfluss von Qi Gong auf die chinesische Sprache
Tipps für die optimale Qi Gong- und Kampfkunst-Praxis
Die 3 Entwicklungsstufen und 5 Kategorien des Qi Gong


Links:

Abdominal Dan Tian and other Dan Tians


Artikelübersicht:

zurück zur Artikelübersicht